Schulweghelfer/-innen für Reichertshofen gesucht!

Grund- und Mittelschule Reichertshofen sucht Schulweghelfer/-innen
für die Sicherung von Fußgägngerüberwegen in der Zeit von 7:50 bis 8:20 Uhr

Volksschule Reichertshofen

Schulweghelfer/-innen GESUCHT!

Für die Grund- und Mittelschule Reichertshofen werden Schulweghelfer/-innen gesucht.

Insbesondere die Fußgängerüberwege sollen für die Kinder in der Zeit von 7:50 Uhr bis 8:20 Uhr gesichert werden.

 

Bitte helfen Sie mit, damit es dieses Mal gelingt einen Schulweghelferdienst zu starten und melden sich bis 30.11.2022 via
E-Mail (sekretariat@schule-reichertshofen.de) z.Hd. Rektorin Frau Andrea Dietenhofer oder telefonisch 08453-347780.

Vielen Dank!

 

Bei ausreichend Interessierten wird eine Infoveranstaltung angeboten werden und die anschließende Schulung erfolgt über die Polizei.

 

Knapp 27.000 Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer sorgen in Bayern bereits für sichere Überwege auf dem Weg zur und von der Schule.
Der Tätigkeit der Verkehrshelferinnen und Verkehrshelfer ist es zu verdanken, dass sich in den letzten Jahrzehnten kein schwerer oder sogar tödlicher Verkehrsunfall an gesicherten Überwegen ereignet hat.

Die Einrichtung von Schulwegdiensten kann die Gefahren auf dem Schulweg wesentlich mindern. Den Schulwegdienst in Bayern nehmen wahr:

- Schülerlotsinnen und Schülerlotsen (Schülerinnen und Schüler) sowie erwachsene Schulweghelferinnen und Schulweghelfer.

- Schulbuslotsinnen und Schulbuslotsen (Schülerinnen und Schüler) sowie erwachsene Schulbusbegleiterinnen und Schulbusbegleiter.

 

Die Tätigkeit als Verkehrshelferin/Verkehrshelfer ist ehrenamtlich. Eine Würdigung der Tätigkeit erfolgt durch die Schulleitung, die Kommune bzw. die örtliche Verkehrswacht im Rahmen von Schulveranstaltungen oder ähnlichem in geeigneter Weise. Für die Tätigkeit als Schülerlotse bzw. Schülerlotsin ist ein entsprechender positiver Vermerk im Zeugnis vorgesehen.

 

Wer kann Verkehrshelferin/Verkehrshelfer werden?

Erwachsene oder Schülerinnen und Schüler

 

Wie wird man Verkehrshelferin/Verkehrshelfer?

Schülerinnen und Schüler können im Schulwegdienst nur eingesetzt werden, wenn sie mindestens 13 Jahre alt sind und eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Die Benennung von geeigneten Schülerinnen und Schülern erfolgt durch den Schulleiter.

Erwachsene können sich schriftlich bei der Schule melden.  

Die Personen der Schulwegdienste werden durch die Polizei ausgebildet, eingewiesen, fortgebildet und betreut.